direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

TU MINT - Strategien zur Nachwuchsförderung

TU MINT Logo
Lupe

"TU MINT – Strategien zur Nachwuchsförderung" war von April 2010 bis Dezember 2012 ein vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft gefördertes Projekt, das innovative Strategien entwickelte, um mehr Abiturientinnen und Abiturienten in den MINT-Fächern zu gewinnen. MINT-Fächer sind Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Das grundlegende Ziel der Strategien war es, durch innovative mediale Darstellungen von naturwissenschaftlichen und technischen Themen sowie Berufswirklichkeiten einen nachhaltigen Imagewandel der MINT-Disziplinen herbeizuführen. Es sollten auf gesamtgesellschaftlicher Ebene nicht nur die von Stereotypen geprägten Sichtweisen aufgebrochen, sondern auch attraktive Rollenvorbilder geschaffen werden, die junge Menschen und insbesondere Frauen darin bestärken, sich für ein MINT-Studium zu entscheiden.

Drei engagierte Einzelprojekte aus drei Fakultäten hatten sich zusammengeschlossen, um dieses Ziel auf mehreren Ebenen zu verwirklichen: MINTiFF – Mathematik, Informatik, Natur- und Technikwissenschaften und Chancengleichheit im Fiction-Format, TUB Schulportal – das Schulportal der TU Berlin für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern und das TU MINT Videoprojekt, dessen Aufgaben die Produktion von Videos mit weiblichen Rollenmodellen aus den MINT-Bereichen und die Verbreitung der Videos im Internet, insbesondere in digitalen sozialen Netzwerken, waren.

Zusätzliche Informationen zum TU MINT Projekt finden Sie auch in der Pressemitteilung.

MINTiFF

Medieninhalte spielen im Berufsorientierungsprozess eine große Rolle. Aus diesem Grund war es das Anliegen des Projekts MINTiFF, das Potenzial von Spielfilmen und Serien für eine Popularisierung von MINT-Berufen zu nutzen und zur Schaffung von weiblichen Rollenvorbildern in geschlechtsuntypischen MINT-Berufen beizutragen. Im Rahmen des TU MINT Projekts wurde der Aufbau eines Forschungs- und Lehrprogramms im Bereich des Entertainment-Education-Ansatzes realisiert, durch das Film- und Fernsehschaffende befähigt werden, MINT-Themen und Fragen der Chancengleichheit kompetent zu bearbeiten und Unterhaltungsmedien strategisch zur Nachwuchsanwerbung zu nutzen. Das Projekt MINTiFF wurde von Prof. Dr. Marion Esch (Fakultät V) initiiert und wurde neben dem Stifterverband vom BMBF und aus dem Europäischen Sozialfonds gefördert. Mehr Informationen erhalten Sie unter www.mintiff.de.

TU Berlin Schulportal

TU Berlin Schulportal Logo
Lupe

Das TUB Schulportal möchte Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern umfassend über die vielfältigen Förderprogramme, (Studien-) Angebote und besonders die Aktivitäten der TU Berlin im MINT-Bereich informieren, um ihnen die Auswahl aus einer Vielzahl von Angeboten, die bereits vor Beginn eines Studiums in Anspruch genommen werden können, zu erleichtern. Ziel dieser Plattform ist es, junge Menschen für die angebotenen MINT-Studieninhalte zu begeistern, ihnen Hilfen zur Berufsorientierung zu vermitteln und Informationen zu Berufsfeldern bereitzustellen. Die Inhalte und Angebote der Internetplattform spiegeln insbesondere das Anliegen der TU Berlin wider, noch stärker als bisher junge Frauen sowie Jugendliche mit Migrationshintergrund anzusprechen, um sie darin zu unterstützen, ihren Zugang zu MINT-Fächern zu finden. Das Schulportal wurde unter der Leitung von Prof. Dr. Angela Ittel (Fakultät I) und unter Federführung und basierend auf dem Konzept der Leiterin des Schulbüros Bettina Liedtke (Allgemeine Studienberatung) aufgebaut und verstetigt. Das Schulportal finden Sie hier.

TU MINT Videoprojekt

Im TU MINT Videoprojekt wurden zwölf Videos zu MINT-Themen und -Studiengängen produziert. Sie richten sich insbesondere an Schülerinnen im Alter von 15 bis 19 Jahren sowie an Schüler, Lehrkräfte und Eltern. Durch ansprechende Bilder und interessante Protagonistinnen lassen sie Informatik, Ingenieur- und Naturwissenschaften in einem neuen Licht, jenseits der Stereotype, erscheinen. Videoaufnahmen, Interviews, Musik, Comic-Figuren und Sprechblasentexte wurden zu einer abwechslungsreichen und zielgruppennahen visuellen Ansprache kombiniert. In drei der Videos werden MINT-Projekte für Schülerinnen an der TUB vorgestellt, weitere neun Videos porträtieren Studentinnen der Elektrotechnik, Informatik und Technischen Informatik. Das Videoprojekt wurde von Prof. Dr. Hans-Ulrich Heiß (Fakultät IV Elektrotechnik und Informatik) geleitet und von Dr. Nina Fabjancic koordiniert und maßgeblich umgesetzt. Die Videos finden Sie auf dem TUB Schulportal sowie auf dem YouTube-Kanal des Schulportals. Mehr Informationen zum TU MINT Videoprojekt erhalten Sie auf den Webseiten der Fakultät IV.

Stifterverband Logo
Lupe

TU MINT wird gefördert vom

Nach oben

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

MINTiFF

Prof. Dr. Marion Esch
Fachgebiet Qualitätswissenschaft
PTZ 3
Pascalstr. 8-9
10587 Berlin
Tel. +49 (0)30 314-22016
Fax +49 (0)30 314-79685

Schulportal & Videoprojekt

Bettina Liedtke
Leiterin Schulbüro
Abt. I, IE 1-S
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin
Tel. +49 (0)30-314-29320
Fax +49 (0)30-314-24805