direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Organisation der Nachwuchsarbeit an deutschen Hochschulen zur Steigerung der Studierendenzahlen insbesondere im MINT-Bereich

Abstract

Im Rahmen einer kumulativen Dissertation wird untersucht, ob und wie deutsche Universitäten und Hochschulen Strategien zur schulischen MINT-Nachwuchsarbeit etabliert haben und welche Organisationsstrukturen sie diesbezüglich aufweisen.

Dazu wird basiert auf eine qualitativen empirischen Analyse in Form von Experteninterviews die Organisationsstrukturen, unter Berücksichtigung einer effektiven Interessenentwicklung von Schülerinnen/Schülern für MINT-Studiengänge, empirisch ausgearbeitet werden. Dabei wird untersucht, inwieweit Organisationsstrukturen und deren Verankerung im Hochschulsystem strategisch in den Hochschulen verankert sind. Daraus abgeleitet werden sollen Best-Practise-Beispiele und Empfehlungen.

Durch die Perspektive der Hochschulleitungen liefert die Forschungsarbeit neue Impulse für die Förderung der systematischen Nachwuchsgewinnung insbesondere für MINT-Studiengänge an deutschen Hochschulen und

Universitäten leisten. Dabei konzentriert sich die Arbeit besonders auf die Organisationsstrukturen innerhalb der Hochschulen und der damit verbundenen Potentiale und Synergien.

Projektverantwortung: Cornelia Driesen

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe